Tagungsbeiträge AQUA URBANICA online

Am 3. und 4. Juli fand in Graz die AQUA URBANICA 2017 zum Thema „Urbanes Niederschlagswassermanagement im Spannungsfeld zwischen zentralen und dezentralen Maßnahmen" statt.

Die Dr. Pecher AG war in diesem Jahr in zwei Beiträge eingebunden. Im Mittelpunkt standen dabei datenbasierte Planungs-, Betriebs- und Vollzugskonzepte.

Die Tagungsbeiträge sind nun online verfügbar:
http://lampx.tugraz.at/~karl/verlagspdf/Schriftenreihe_Wasserwirtschaft_75_Tagungsbd_Aqua_Urbanica_2017.pdf

  • 20 Juli
  • 672 Besucher

Die Maßnahmen zum Niederschlagswassermanagement im urbanen Raum sind historisch durch zentrale Anlagen geprägt. Dies gilt für die Ableitung und Speicherung des Niederschlagswassers in unterirdischen Bauwerken genauso wie für die Behandlung in zentralen Regenbecken. Ausgelöst u. a. durch zunehmende Starkregen und die Notwendigkeit, auch behandlungsbedürftiges Niederschlagswasser zu reinigen, hat in vielen Ländern ein Umdenken eingesetzt. Dezentrale Maßnahmen zur Ableitung und Behandlung von Niederschlagswasser gewinnen an Bedeutung.

20170703 IMG 8909 20170703 IMG 8912


Flexiblere Anpassung an lokale und sich wandelnde Randbedingungen, geringere Investitionskosten sowie Synergien im Themenfeld Klimaanpassung gehören zu den oft genannten Vorteilen, die den dezentralen Anlagen zugesprochen werden. Kritisch betrachtet werden jedoch eine zunehmende Zahl von Betriebspunkten, die Zuverlässigkeit der Anlagen im Langzeitbetrieb und die damit verbundenen Betriebskosten. Um dieses Spannungsfeld zu lösen, werden zukunftsfähige Systeme aus einer Kombination von zentralen und dezentralen Anlagen bestehen müssen. Die Stärken der beiden Systemansätze lassen sich somit nutzen. Voraussetzung dafür ist allerdings eine Auswahl betriebssicherer, leistungsfähiger und überwachbarer Systeme, die einen bedarfsorientierten Betrieb, Systemanpassungen und -optimierungen sowie systematische Erfolgskontrollen ermöglichen (Hoppe, 2017).

Ansprechpartner: Dr. Holger Hoppe

Fotos: TUG-SWW und Max MAURER, EAWAG

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen