fbpx

Masterplan Wasserversorgung Tuttlingen

Die in der Vergangenheit aufgetretenen Dürreperioden, und  insbesondere auch der sehr trockene Sommer 2018, führten zu Spitzenverbräuchen in der öffentlichen Wasserversorgung. Daraus resultieren Unsicherheiten bei den Kommunen in Baden-Württemberg im Hinblick auf die künftige Wasserversorgung.

Vor diesem Hintergrund möchte das Land Baden-Württemberg einen „Masterplan Wasserversorgung“ erstellen, in dem landesweit die zukünftige Entwicklung der Wasserressourcen abgeschätzt sowie die Struktur der Wasserversorgung erhoben und analysiert werden. Durch den Masterplan sollen insbesondere auch Handlungsempfehlungen für die Gemeinden im Land gegeben werden, auf deren Grundlage sie ihre Wasserversorgung mit Blick auf den Klimawandel gestalten können.

    17 Februar
  • 1306 Besucher

Für den Masterplan werden die Wasserversorgungsstrukturen (Entnahmebrunnen, Quellfassungen, Wasserversorgungsbauwerke und -leitungen, Versorgungsgebiete) landkreisweise und kommunenscharf erhoben. In einer Wasserbilanzierung werden das aktuelle und künftige Dargebot mit Zeithorizont 2050 dem künftigen Trinkwasserbedarf gegenübergestellt. Auf der Grundlage der Ergebnisse der Erhebungen und Bewertungen sollen dann Handlungsempfehlungen für mögliche Maßnahmen der künftigen Gestaltung der Wasserversorgung abgeleitet werden. Für die transparente Darstellung und die Akzeptanz der Ergebnisse ist eine entsprechende Öffentlichkeitsbeteiligung vorgesehen.

Im Februar 2022 wurde die Dr. Pecher AG zusammen mit der BIT Ingenieure AG aus Villingen-Schwenningen mit der Ausarbeitung des Masterplans für Tuttlingen (35 Gemeinden) beauftragt. Geplant ist eine Fertigstellung aller Leistungen bis Frühjahr 2023.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen