fbpx

Vorsitz DWA-Hauptausschuss Entwässerungssysteme

Unser Vorstand Dr. Klaus Hans Pecher übernimmt innerhalb der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) ab dem 01.01.2023 den Vorsitz des Hauptausschusses „Entwässerungssysteme“ und folgt damit Herrn Prof. Pinnekamp von der RWTH Aachen, der diese Funktion die letzten 10 Jahre innehatte. Der entsprechende Vorschlag aus den DWA-Gremien wurde auf der Mitgliederversammlung am 27.09.2022 bestätigt. Gleichzeitig erfolgte die Wahl von Herrn Dr. Pecher in den Vorstand der DWA.

Die DWA ist in Europa die mitgliederstärkste Vereinigung auf dem Fachgebiet und nimmt durch ihre fachliche Kompetenz bezüglich Regelsetzung, Bildung und Information der Öffentlichkeit eine besondere Stellung ein. Die rd. 14.000 Mitglieder repräsentieren die Fachleute und Führungskräfte aus Kommunen, Hochschulen, Ingenieurbüros, Behörden und Unternehmen. Der Arbeitsschwerpunkt der DWA liegt auf der Erarbeitung und Aktualisierung des DWA-Regelwerkes sowie der Mitarbeit bei der Aufstellung fachspezifischer Normen auf nationaler und internationaler Ebene. Die Gremienarbeit erfolgt innerhalb der DWA in 10 Hauptausschüssen. Der Hauptausschuss Entwässerungssysteme deckt dabei das gesamte Spektrum zu Planung, Bau, Betrieb und Unterhaltung  der Entwässerung im urbanen Raum ab. Aktuell existieren 52 Arbeitsgruppen und 8 Fachausschüsse innerhalb des Hauptausschusses, die für rd. 100 Arbeits- und Merkblätter verantwortlich sind. Dies sind rd. 30 Prozent des Gesamtregelwerkes der DWA. Ein besonders beachtetes Regelwerk ist dabei z. B. die Arbeits-/Merkblattreihe A/M 102 „Grundsätze zur Bewirtschaftung und Behandlung von Regenwetterabflüssen zur Einleitung in Oberflächengewässern“, deren vier Teile zusammen mit dem Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau (BWK) erarbeitet und zwischen Dezember 2020 und März 2022 veröffentlicht wurden.

    31 Oktober
  • 250 Besucher

Mit dem Vorsitz des Hauptausschusses übernimmt Dr. Klaus Pecher auch den Vorsitz des DIN-Normenausschusses NA 119-05-35 AA „Planung und Betrieb von Abwasserkanälen und -leitungen“. Dabei handelt es sich um den nationalen Spiegelausschuss zum europäischen Gremium CEN/TC 165/WG 22 „Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden“, welches für alle europäischen Normen im Bereich der öffentlichen Entwässerung verantwortlich ist.

Darüber hinaus wurde Herr Dr. Pecher als Vertreter der DWA im Vorstand in der RAL-Gütegemeinschaft Kanalbau benannt. Die Gütegemeinschaft Kanalbau engagiert sich seit 1988 in der Umsetzung der Gütesicherung RAL-GZ 961. Im Vordergrund stehen dabei die ständige Verbesserung von Abwasserleitungen und -kanälen hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit sowie der Schutz der Öffentlichkeit vor einer Gefährdung durch unsachgemäße Arbeit. Die Dr. Pecher AG gehörte hier zu den Gründungsmitgliedern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen