CATCH-Teilprojekt: Verkehrslenkung bei Starkregen

Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) beteiligt sich gemeinsam mit sechs weiteren Pilotstädten aus sechs Ländern an dem Forschungsvorhaben CATCH – water sensitive Cities: the Answers To CHallenges of extreme weather events.

CATCH unterstützt die Entwicklung von Anpassungsmaßnahmen, um auf Extremwetterereignisse reagieren zu können. Die Anpassungsmaßnahmen werden in ein Entscheidungsunterstützungssystem integriert und als Handlungsempfehlungen bereitgestellt.

  • 19 Februar
  • 813 Besucher

Ziel des vom OOWV einzubringenden Teilprojekts ist die konzeptionelle Erarbeitung und Installation eines neuartigen Verkehrswarnsystems für Teilbereiche der Stadt Oldenburg. Im Fokus stehen dabei Innenstadtbereiche und Unterführungen, die in der Vergangenheit wiederkehrend von Überflutungen betroffen waren.

Die Dr. Pecher AG übernimmt die wissenschaftliche Begleitung sowie Erarbeitung einer Kommunikationsstrategie als Begleitung der Maßnahmenumsetzung „Verkehrslenkung bei Starkregen“ im Auftrag des OOWV.

Ansprechpartner: Dr.-Ing. Holger Hoppe

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen